Skip to main content

Registrierung

Informeller Austausch: Genug, gesund, global gerecht. Wie gestalten wir das Agrar- und Ernährungssystem der Zukunft?

25. Juni 2024, 15:00 – 18:30 Uhr
PalaisPopulaire, Unter den Linden 5, 10117 Berlin

Gesunde Ernährung ist die Grundlage für unsere Gesundheit – für alle Menschen weltweit, ohne Ausnahme. Obwohl schon jetzt genug Nahrung produziert wird, um die gesamte Weltbevölkerung zu ernähren, steigt die Anzahl der Hungernden auf der Welt. Gleichzeitig leiden immer mehr Menschen an ernährungsassoziierten Krankheiten aufgrund von Fehlernährung.

Wie wir uns ernähren und wie unsere Lebensmittel produziert werden, ist aber nicht nur ungesund für uns, sondern auch für die Ökosysteme, die Böden, Tiere und das Klima. Die daraus resultierenden Folgen sind schon jetzt verheerend. Die Herausforderungen sind komplex, das Fazit ist jedoch simpel: Das globale Agrar- und Ernährungssystem ist ungesund und ungerecht – für die Menschen und Betriebe in Deutschland, aber vor allem in einkommensschwachen Ländern des Globalen Südens.

Es braucht ressortübergreifende, interdisziplinäre und gesamtgesellschaftliche Anstrengungen, um Lösungen zu finden. Mit diesem Austausch wollen wir Akteur:innen aus der Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Landwirtschaft zusammenbringen und Raum bieten, um Maßnahmen zu diskutieren.

  • 15:00 Uhr: Einlass
  • 15:15 Uhr: Begrüßung – Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Gründer der Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen
  • 15:30 Uhr: Auswirkungen planetarer Krisen auf die Landwirtschaft – Vertreter:in aus dem Globalen Süden (Remote)
  • 15:40 Uhr: Impulsvortrag – Dr. Ophelia Nick, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  • 15:50 Uhr: Impulsvortrag – Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
  • 16:00 Uhr: Q&A mit den Teilnehmenden
  • 16:20 Uhr: Pause
  • 16:30 Uhr: Drei Breakout-Sessions
    • Biosphäre & Klima mit Fokus auf Landwirtschaft
    • Gesellschaft & Menschen mit Fokus auf Gesundheit und Ernährung
    • Ökonomie & Handel mit Fokus auf Arbeitsbedingungen und Subventionen
  • 17:15 Uhr: Präsentation der Ergebnisse
  • 17:45 Uhr: Networking mit Fingerfood und Getränken auf der Terrasse
  • 18:30 Uhr: Ende