±

Team Bonn

Was bringst du mit?

Mehrjährige berufliche Erfahrungen im Projektmanagement in unterschiedlichsten Branchen in der Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mich motiviert es, eine Schnittstelle zu sein und die richtigen Menschen und Bereiche zusammenzubringen, um gemeinsam etwas Größeres zu schaffen. Durch die Kombi aus meinem Studium in International Business Management und Nachhaltigkeitswissenschaften, weiß ich wie wichtig es ist, dabei alle Interessen in Balance zu halten und regelmäßig zu reflektieren, wie wir an das gemeinsame Ziel kommen. 

Was möchtest du bei GEGM bewegen?

Ich knüpfe Netzwerke und arbeite daran, die komplexen Zusammenhänge von Klimawandel und Gesundheit in anderen gesellschaftlichen Bereichen zu übertragen. Dabei ist es mir wichtig, immer im Blick zu haben, dass wir langfristige Lösungen für gesunde Menschen auf einem gesunden Planeten nur gemeinsam mit unterschiedlichsten Akteur:innen finden können.

Was war dein Aha-Erlebnis?

Meine Großeltern haben einen Tierpark gegründet, den meine Eltern weiterführen. Die Tiere im LandPark sind vor allem vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen, sodass mir schon seit Kindesbeinen, der Tier- und Umweltschutz nahe liegt. Die Verknüpfung zum Klima und unserer Gesundheit hat sich an dieses Verständnis immer weiter angedockt: ausschlaggebend waren für mich z.B. Filme wie “More than honey” und “Planet Earth”.

Was tust du für deine seelische Gesundheit?

Ich stelle mich zwischendurch auf den Kopf, koche mit Freunden und Familie, gehe spazieren und ziehe viel Energie durch Gartenarbeit und Zeit in der Natur.

An welchen Themen arbeitest du?

Ich verantworte die Netzwerkpflege und Kooperationen mit NGOs und kirchlichen Organisationen. Außerdem arbeite ich an inhaltlichen Themen, die wir für unsere öffentlichen Kommunikationskanäle aufbereiten und vertrete diese als Sprecherin auf öffentlichen Veranstaltungen.