Team Berlin

Was bringst du mit?

Mehr als 15 Jahre Erfahrung im gesundheitspolitischen Umfeld mit wechselnden Perspektiven: im Bundestagsbüro, bei einer politischen Stiftung, als Abteilungsleiterin eines großen Verbandes und in der Beratung. Außerdem eine Leidenschaft für Management, funktionierende Strukturen und Prozesse, neue Ideen und Kommunikation.

Was möchtest du bei GEGM bewegen?

Der Klimawandel fordert das Zusammenspiel unterschiedlichster Akteurinnen und Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Ich baue strategische Partnerschaften auf und halte die Fäden zusammen. Mein Ziel ist es herauszufinden, auf welchen Wegen wir den besten Beitrag für eine gesunde Erde leisten können.

Was war dein Aha-Erlebnis?

Es gab bei mir eigentlich kein AHA-Erlebnis, eher Zusammensetzen von Puzzle-Teilen. Ich habe immer mehr erkannt, wie viele scheinbar einzelne Nachrichten eigentlich Teil eines großen Bildes sind. Und was für eine große Bedeutung diese Veränderungen haben, für mich und die Menschen, die mir wichtig sind.

Was tust du für deine seelische Gesundheit?

Um abzuschalten und Kraft zu tanken verbringe ich meine Zeit am liebsten draußen mit meiner Familie. Und aktuell habe ich großen Spaß daran, Tennis spielen zu lernen. 

An welchen Themen arbeitest du?

Ich beschäftige mich vor allem mit dem Aufbau und der Zukunft unserer jungen Stiftung, mit Vernetzung und Partnerschaften, und mit unserem Wirken in die Politik.